Allgemeine Informationen

Professional Association of Diving Instructors (PADI) ist ein im Jahr 1966 von John Cronin und Ralph Erikson gegründetes amerikanisches Wirtschaftsunternehmen, das weltweit Tauchausbildungen anbietet. Mit rund 5.300 Tauchbasen und 130.000 Mitgliedern in 183 Ländern ist PADI die größte kommerzielle Tauchausbildungsorganisation. Die Tauchausbildungen sind weltweit standardisiert und werden anerkannt.
 

Die PADI-Standards legen Inhalte und Abläufe aller PADI-Kurse für Tauchlehrer und Assistenten verbindlich fest. Die Ziele dieser Standards sind, ein weltweit einheitliches Ausbildungssystem anzubieten und den Tauchlehrern einen rechtlich gesicherten Rahmen für die Ausbildung zu geben. Die Standards werden permanent weiter entwickelt und z. B. an neueste Entwicklungen oder Erkenntnisse zur Tauchphysiologie angepasst. Änderungen der Standards werden vierteljährlich an alle Tauchlehrer verschickt. Aktive PADI-Tauchlehrer erhalten zu Jahresbeginn die neueste Version der PADI-Standards in Form des Instructor Manuals auf CD-ROM.

Schnuppertauchen

Beim Schnuppertauchen wirst du behutsam an den Tauchsport herangeführt und machst deine ersten Erfahrungen und Atemzüge unter der Wasseroberfläche. Bis auf eine Tiefe von maximal 8 Metern genießt du die Eindrücke der Unterwasserwelt hautnah.
 

Bevor der Spaß jedoch beginnen kann, wirst du eine ausführliche Einweisung des Tauchlehrers bekommen. Hier wird dir erklärt, auf was zu achten ist und wie die Systeme funktionieren.
 

Und dann geht es los...

  

Preis: 50,- € (1 Tauchgang)

(inkl. Leihausrüstung)

Open Water Diver

Der PADI-Kurs Open Water Diver ist ein weltweit anerkannter Anfängertauchkurs. (entspricht der Norm ISO 24801-2) Durch seinen modularen Aufbau ist gewährleistet, dass jedem Tauchschüler eine Basis an Wissen und Können vermittelt wird. Mit fünf Theorie-Modulen und fünf dazugehörenden Schwimmbad-Modulen wird der Tauchschüler auf die vier Freiwassertauchgänge vorbereitet. Nach Abschluss des Kurses wird von PADI ein Tauchschein (Brevet) in Kreditkartenformat ausgestellt. Der Tauchschein ermöglicht es, mit einem Tauchpartner (Buddy) selbständig Tauchgänge bis zu einer empfohlenen Tiefe von 18 m zu planen und durchzuführen. Junior Open Water Diver im Alter von 10-11 Jahren unterliegen einer Tiefenbeschränkung von 12 m und müssen mit einem PADI Instructor tauchen. Taucher im Alter von 12-14 Jahren müssen von einem Volljährigem begleitet werden.
 

Kursumfang:

► fünf Theorie-Lektionen

► fünf Tauchgänge im begrenzten Freiwasser

► vier Tauchgänge im Freiwasser mit Gerät

 
Bedingungen:

► mindestens 15 Jahre alt

► mindestens 10 Jahre alt (Junior)

  

Preis: 350,- €

(inkl. Leihausrüstung, zzgl. Brevetierung: 50,- €)

Advanced Open Water

Der PADI-Kurs Advanced Open Water Diver ist die Weiterführung des Kurses Open Water Diver. Während im Einsteigerkurs OWD die Grundfertigkeiten und der Umgang mit der Tauchausrüstung im Vordergrund stehen, wird im AOWD-Kurs die Aufmerksamkeit des Tauchers auf die Tauchumgebung gelenkt. Der AOWD-Kurs besteht aus fünf Tauchgängen, die verschiedene Spezialgebiete des Tauchens vorstellen. Zwei der Tauchgänge sind immer U/W-Navigation und Tieftauchen. Die drei anderen Tauchgänge kann der Taucher gemeinsam mit dem Tauchlehrer aus den verschiedenen Spezialkursen (u. a. Trockentauchen, Tarierung, Fotografie, Nachttauchen, Nitrox oder Wracktauchen) auswählen. Jeder der fünf Tauchgänge ist der jeweils erste Tauchgang des entsprechenden Spezialkurses.
 

Kursumfang Advanced Open Water Diver (AOWD):

► 5 theoretische Einführungen

► 5 Tauchgänge im Freiwasser

  
Bedingungen:

► PADI Open Water Diver (mit fünf Schwimmbad-Tauchgängen und mindestens vier Tauchgängen im Freiwasser mit Drucklufttauchgerät) oder gleichwertige Qualifizierung

► mindestens 15 Jahre alt

► mindestens 12 Jahre alt (Junior)

  

Preis: 250,- € (zzgl. Brevetierung: 50,- €)

(Leihausrüstung für die Dauer des Kurses: 50,- €)

Rescue Diver

Der Kurs PADI Rescue Diver ist die Weiterführung des Kurses Advanced Open Water Diver. In diesem Kurs werden Fähigkeiten vermittelt, wie man Tauchern in einer Not- oder Unfallsituationen helfen kann. Dieser Kurs lenkt daher die Aufmerksamkeit eines Tauchers auf die Situation anderer Taucher.
 

Kursumfang:

► Selbstrettung und Taucherstress

► Notfall Management und benötigte Ausrüstung

► Umgang mit einem Taucher in Panik

► richtige Vorgehensweise bei Notfallbeatmung im Wasser

► Ausstiege mit verunfalltem Taucher

► Tauchunfallszenarien

► praktische Übungen im begrenzten Freiwasser

► Tauchgänge im Freiwasser

 
Bedingungen:

► PADI Advanced Open Water Diver oder gleichwertige Qualifizierung

► PADI Emergency First Response oder gleichwertiger HLW-Kurs innerhalb der letzten 2 Jahre

  

Preis: 350,- €

(exkl. Brevetierung 50,- €; excl. Erste-Hilfe-Kurs und Lehrbuch)

Hinweis: Eigene Tauchausrüstung ist für diesen Kurs mitzubringen!

Dive Master

Der PADI-Kurs Divemaster ist der Einstiegskurs zum professionellen Taucher (entspricht der internationalen Norm: ISO 24801-3). Dieser Kurs vermittelt bereits die komplette Tauchtheorie, die auch im Instructor Developement Course verlangt wird. Ein PADI-Divemaster darf dem Tauchlehrer in Kursen, soweit es ihm erlaubt ist, assistieren. Verfügt der Divemaster über zusätzliche Ausbildungen und Qualifizierungen, so darf er einige Kurse selbst oder unter Aufsicht unterrichten, wie z. B.: Discover Scuba Diving (DSD), Digital Underwater Photographer (DUP), Emergency First Response (EFR) oder Underwater Naturalist.
 

Kursumfang:

► Ausdauerübungen im Wasser

► entwickeln von Tauchfertigkeiten in Demonstrationsqualität

► die Aufgaben eines Divemasters

► die Programme, die ein Divemaster selbstständig durchführen kann

► 12 Theorie-Lektionen

► Unterstützung eines Instructors bei der Arbeit mit Tauchschülern

► Erstellen eines Notfallplans

► Erstellen einer Tauchplatzkarte

 
Bedingungen:

► PADI Open Water Diver oder gleichwertige Qualifizierung

► PADI Advanced Open Water Diver oder gleichwertige Qualifizierung

► PADI Rescue Diver oder gleichwertige Qualifizierung

► PADI Emergency First Response Kurs oder einen vergleichbaren Erste-Hilfe-Kurs mit Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW), max. 2 Jahre alt

► mindestens 40 geloggte Tauchgänge zu Beginn der Ausbildung

► mindestens 60 geloggte Tauchgänge bei Beantragung der Brevetierung

► mindestens 18 Jahre alt

 

Preis: 700,- € (exkl. Lehrmaterial)

Specialties

Jeder Specialty Kurs besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil (mindestens 2 Tauchgänge bei der Mehrzahl von Specialties - bei Tieftauchen und Wracktauchen jedoch mindestens 3 Tauchgänge). Ist ein Taucher bereits als Advanced Adventurer zertifiziert und hat er dafür schon einen Tauchgang im gewünschten Spezialgebiet gemacht, kann dieser unter Umständen (liegt im Ermessen des Tauchlehrers) auf den Specialty Kurs angerechnet werden.


Preisliste Specialties

Bezeichnung Kuna Euro
Perfekte Tarierung (Peak Performance Buoyancy)   752,- HRK  99,- €
Scooter (Dive Porpulsion Vehicle)   828,- HRK 109,- €
Nachttauchen (Night and Limited Visibility)   980,- HRK 129,- €
Tauchen mit Atemgasgemischen (Nitrox)   980,- HRK 129,- €
Tieftauchen (Deep Diving) 1132,- HRK 149,- €
Wracktauchen (Wreck Diving) 1132,- HRK 149,- €

zzgl. Brevetierung: 50,- €


Für mehr Informationen, klicke auf das gewünschte Icon